Review zum MacIG August Treffen

Zum Treffen der MacIG Düsseldorf am vergangenen Samstag eine kurze Zusammenfassung und eine Vorschau auf die nächsten Termine:

Kurzer Überblick zum Treffen

Ein geselliger Abend in kleiner Runde – die Kommentare im Einladungsartikel ließen das schon vermuten. Schwerpunkt war unserer Bastelaktion am iMac – eher eine Obduktion bzw. Organ-Entnahme als eine OP – der Rechner wird nun entsorgt.

Office war nur am Rande ein Thema, die meisten Teilnehmer kannten sich ganz gut aus. Das Thema kann uns bei den nächsten Treffen gerne noch einmal begleiten – ggf. auch auf mit Blick auf die Alternativen.

Ansonsten haben wir spontan noch in der Vergangenheit geschwelgt – z.B. von Pizza-Schachteln, KlickStarter und ZIP-Laufwerken usw. Damals war vieles schon gut, nicht immer besser, aber eines ganz sicher: Nicht online.

MacIG Treffen bis zum Ende des Jahres

Mit Jutta vom Jägerhof haben wir die Termine bis zum Jahresende vereinbart. Du findest die Daten schon jetzt in unserem MacIG Kalender (und wenn du den abonniert hast, auch schon in deiner Kalender-App) und zum händischen notieren in Kürze auch links unten auf unserer Website.

MacIG Weihnachtsfeier

Im Dezember planen wir einen besonderen Termin – die MacIG Weihnachtsfeier. Wir haben einen Tisch im Jägerhof reserviert und wollen dann das Jahr gemeinsam ausklingen lassen.

In einigen Wochen schicken wir die Einladung mit den Details raus, damit du dir deinen Platz reservieren kannst – also schön die Newsletter lesen und regelmäßig auf der Website vorbeischauen, denn die Plätze sind begrenzt. 😉

Marco

Mac-User ist Marco seit 1998, Apple-Begeisterter schon länger.
Bei der MacIG Düsseldorf ist er - gefühlt - schon ewig dabei, gehörte vor ein paar Jahren schon zum Leiter-Team. Nun hat er den Hut auf, hält ab und zu Vorträge zu aktuellen Themen und versuche mit mehr oder minder gefährlichem Halbwissen eure Fragen bei den MacIG-Treffen zu beantworten. Klappt nicht immer, aber meistens! Oder…?

6 Gedanken zu „Review zum MacIG August Treffen“

  1. Klaus Wagner hier – war nun schon lange nicht mehr – besonders das Treffen vom 21. Aug. wäre besonders interessant gewesen, da eine OP am offenen Herzen eines iMac’s angekündigt.
    Ist dergleichen nochmals geplant?
    Mein iMac von 2011 wird sich nun endgültig verabschieden – eine chronische Schwäche bei diesem Modell war die Graphik-Karte – diese wird nicht mehr produziert, auch keine Ersatzteile. Die Graphik-Karte ist das Kernstück – ohne diese Funktion fährt der Rechner nicht mal mehr hoch – sozusagen wirtschaftlicher Totalschaden, ein iMac für den Müll.
    Sollte jemand eine „Bastelstube“ für den Mac kennen, dann bitte um Nachricht – auch echte Experten wie Frau Seehagen können hier nicht mehr helfen.
    bis dann

  2. Hallo Klaus,
    habe das gleiche Problem: iMac von 2011 mit kaputter Grafikkarte. Ersatzteile gibt es bei ebay, gute Austauschvideos bei iFixIt und YouTube – habe mich dagegen entschieden, weil das Ersatzteil ca. 180€ kostet (für die damals schnellste Grafikkarte im iMac) und dann das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr stimmt bei einem 10 Jahre alten Rechner auf dem ich nicht mehr die aktuellen Betriebssysteme mehr installieren kann…
    Ist halt nicht anders als bei einem alten Golf, wo du nur noch Ersatzteile vom Schrottplatz bekommst, die Abgaswerte aber grauenhaft sind.
    Wenn du dich aber doch für die Selbstreparatur entscheidest, helfe ich dir gerne – allerdings ohne Garantie.

    1. DANKE DIR – MARCO!
      In Sachen Selbstreparatur denke ich, ist unsere Zeit – vor allem deine Zeit – als eher kostbarer anzusehen als einen 2011er zu reparieren.
      Angebotene Grafikkarten sind tatsächlich entweder zu teuer oder werden in ebay als defekt bezeichnet – was immer das dann auch bedeutet.
      Ich weiß allerdings, dass es engagierte Werkstätten gibt, die durchaus Power und Ideen haben. Deshalb wiederhole ich meine Frage: Sind euch entsprechende Werkstätten bekannt?

      1. Hi Klaus,
        ich hatte tatsächlich mal einen kleinen Händler im Raum München entdeckt, der ein Angebot zur Reparatur meines iMac 2011 hatte. Genau den Händler habe ich gerade bei einer kurzen Recherche nicht mehr wiedergefunden.
        Letztendlich hatte mich auch wegen der veranschlagten Kosten, ca. 350€, wenn ich mich recht erinnere, dagegen entschieden…

      2. In meiner Not war ich vor einiger Zeit zu DTP Fr. Seehagen gegangen. Diese Frau ist tatsächlich äußerst um einen guten Service bemüht – habe -Kommentar in ihr Gästebuch geschrieben.
        Aber auch sie kann nicht zaubern. Nach der letzten Grafikkarten-Reparatur gab diese Karte erneut Schwäche-Signale innerhalb der 3-Mon-Garantie – und wieder wurde meine Kiste in eine nicht offizielle Werkstatt in Süddeutschland geschickt – warte jetzt auf den Rücklauf. Die letzte Aktion hatte nur Kosten von <90,- gefordert – das ist absolut fair.
        Die Werkstatt kann ich dir nicht nennen – vielleicht erfahre ich die Adresse noch. Über den neuen Versuch mache ich dir Rückmeldung – bis dann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* DSGVO-Hinweis - Einverständnis durch Aktivieren der Checkbox ist notwendig!

*

Ich habe den DSVGO-Hinweis zur Kenntnis genommen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.