„Vorsicht“ vor macOS High Sierra

Dies ist natürlich keine generelle Warnung vor macOS High Sierra! Ich hatte das neue OS schon während der öffentlichen Beta im Einsatz und finde, dass dies eine der stabilsten Betriebssystemveröffentlichungen von Apple ist – auch wenn es bereits zwei Updates gegeben hat.
Aber für diejenigen, die bisher noch nicht aus das neue macOS gewechselt haben, weil es für einzelne Programme noch keine Update gibt, was zu High Sierra kompatibel ist:
Apple schickt derzeit wohl direkt Push-Nachrichten an Anwender, die noch nicht umgestiegen sind, um für die Installation von macOS High Sierra zu werben. Je nach Einstellungen hat Apple ggf. sogar schon das Installationsprogramm auf euren Rechner geladen, so dass ein unüberlegter Klick auf „Installieren“ auch direkt die Installation startet.
Wie gesagt, in der Regel kein Problem, wenn ihr nicht auf Programme angewiesen seid, die noch nicht auf das neue OS angepasst wurden. Also Vorsicht in diesem Fall.
Und allen anderen rate ich: Probiert es ruhig, es tut nicht weh. Und zur Not habt ihr ja noch ein Sierra TimeMaschine Backup, oder?

Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr Programme, die noch nicht auf High Sierra angepasst sind? Wer hat schon gewechselt?

Marco

Mac-Anhänger seit 1998, Apple-Begeisterter schon länger.
Bei der MacIG Düsseldorf habe ich bis zum Sommer 2016 zum Leiter-Team gehört, nun trete ich etwas kürzer, halte nur noch ein paar Vorträge und versuche mit mehr oder minder gefährlichem Halbwissen eure Fragen bei den MacIG-Treffen zu beantworten. Klappt nicht immer, aber meistens! Oder…?

1 thought on “„Vorsicht“ vor macOS High Sierra”

  1. Ich kann High Sierra nicht empfehlen. Es gab eine Reihe von Programmen, die entweder nicht mehr liefen oder zumindest nicht mehr wie vorher.
    Was aber schlimmer ist: Das letzte Update vom 25.1.2018 hat meinen Rechner praktisch zerschossen. Beim Booten nach dem Download kam die Meldung, dass eine Aktualisierung fehlgeschlagen ist. Das wars dann, aus dieser Schleife war kein Herauskommen mehr. Das Bootlaufwerk war nicht mehr vorhanden, sämtliche Wartungsprogramme ohne Funktion, Rechnerstart unmöglich.
    Es gab nur eine Lösung: Neuformatierung und komplette Neuinstallation vom Stick. Habe ich dann gemacht, aber nicht mit High Sierra sondern wieder mit Sierra. Danach keine Probleme mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* DSGVO-Hinweis - Einverständnis durch Aktivieren der Checkbox ist notwendig!

*

Ich habe den DSVGO-Hinweis zur Kenntnis genommen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.